Dienstag, 1. Januar 2013

Tag 64

Das neue Jahr hat begonnen. Über 1/6 meiner Zeit ist schon rum und ich starte 2013 mit 3 Kilo mehr, als zu Beginn dieses Projektes.
Das ist ziemlich erschreckend und natürlich auch enttäuschend. Aber irgendwie hat es mir auch die Augen geöffnet. Die lange Grippephase im November und die Feiertage haben mich ziemlich zurück geworfen.
Weihnachten bestand eigentlich nur aus "Daheim Essen", "Essen gehen" und den Weihnachtsmarktbesuchen, bei denen natürlich auch gegessen wurde. Ich muss zu meiner Schande gestehen, dass ich sowas dann auch ausnutze. Erstens gibt es die Leckereien vom Weihnachtsmarkt eben nur ein mal im Jahr und zweitens will ich nicht als die Oberzicke mit im Restaurant sitzen, die die Pizza nur schief anschaut und Salat knabbert.

Gestern Nacht und heute Mittag gab es dann Raclette wir hatten viel zu viel Essen gekauft. Und natürlich keinen Sport.
Trotzdem kann ich irgendwie nicht sagen, dass es mir total schlecht geht. Klar bin ich sauer auf mich selber und auch enttäuscht, aber nicht verzweifelt. Ein bisschen Sorgen mache ich mir wegen meiner Brüste und ob das nach der OP so gut war, aber eigentlich ist das Unsinn. Da kann nicht wirklich viel passieren.
Ich habe für mich den Vorsatz gefasst meine Internetzeit zu reduzieren. Die meiste Zeit hänge ich am Laptop und die Arbeiten, die ich daran zu verrichten habe dauernd 3 mal so lange, weil ich nebenbei surfe.
Ich will und werde hier trotzdem häufiger posten, weil ich zugebe in der Hinsicht auch sehr inkonsequent zu sein, aber mein Privatleben muss einfach vorgehen. Und das kann nicht aus "surfen und bloggen" bestehen.
Meine Maße habe ich genommen und der schöne Erfolg vom letzten Mal ist natürlich dahin. Aber aus Erfahrung weiss ich: Das wird wieder.
Es ist natürlich auch wieder Zeit für eine neue Challenge. Diesen Monat habe ich mir vorgenommen besonders langsam zu essen und mir Zeit für meine Mahlzeiten zu nehmen. Vorgestern, beim Essen gehen und gestern beim Raclette ist mir mal wieder aufgefallen wie sehr ich schlinge und was für unangenehme Auswirkungen das hat. Ich werde sofort münde und kriege böse Magenschmerzen.
Mein Ziel ist es also mir für jede Mahlzeit mindestens 20 Minuten Zeit zu nehmen und sie auch am Esstisch einzunehmen. Nicht wie sonst immer vor dem TV oder dem Laptop.
Wer sich für meine Neujahresvorsätze interessiert, der kann übrigens auch gerne in meinem Blog vorbei schauen.

Wie habt ihr das neue Jahr begonnen? Sportliche Vorsätze gemacht?

Kommentare:

  1. Hallo Sari,
    das mit dem langsamen Essen ist ein sehr guter Vorsatz, ich ertappe mich auch so oft dabei, viel zu schnell zu essen --> nehme ich gleich auch noch auf meine Liste :-)
    Ich wünsche dir ganz viel Motivation und Durchhaltevermögen, was deine Vorsätze angeht!

    Sarah

    AntwortenLöschen
  2. Hey Sari

    Toller Blog!
    Wünsche Dir viel Erfolg und Durchhaltewillen. Du schaffst das!

    Mein Jahr hat sehr sportlich begonnen. Meine Vorsätze sind mind. 5 Tage in der Woche Sport (Bodyrock/DailyHiit, ZWOW, Crosstrainer, CrossFit, Squash und im Frühling wieder Joggen). Auch trinke ich nur noch Wasser (kein Red Bull Sugarfree mehr) und bis am 01. Juni gibt es keinen Alkohol (möchte sehen was mit meinem Körperfettanteil passiert ohne Alkholkonsum). Ahja und gsünder Essen natürlich ;)

    LG,
    Auryn

    http://aurynsblog.blogspot.ch

    AntwortenLöschen