Montag, 18. März 2013

Tag 141

So, bevor ihr alle denkt ich sei tot schreibe ich endlich mal wieder.
Das ich mich nicht gemeldet habe ist eigentlich, wenn ich ehrlich bin, nur meiner Faulheit zu verdanken.
Und der Tatsache, dass ich im Moment wirklich einfach nicht zufrieden mit mir bin. Ich nehme zwar einigermaßen ab, aber nicht "schnell" genug. Also nicht so, wie ich es von früher gewohnt bin.
Ich mache zwar Sport, fühle mich aber trotzdem oft krank. Sogar trotz gesunder Ernährung.
Vor allem Abends geht es mir oft sehr schlecht. Ich habe Gliederschmerzen, Kopfweh und fühle mich allgemein unwohl. Aber "krank" im eigentlichen Sinne bin ich eigentlich nicht. Kenn das Problem eventuell jemand und kann mir da weiter helfen?
Ich habe in den letzten Wochen nicht nur mein Essenstagebuch geführt und notiert was ich esse, sondern auch wann ich es tue. Mir ist vor allem aufgefallen, dass ich eher kontinuierlich esse. Zwar nicht wirklich ungesund die Fastenzeit verbringe ich recht erfolgreich ohne Süßigkeiten, aber dafür wirklich dauernd.
Deswegen bin ich grade dabei mir wieder feste MahlZeiten anzugewöhnen. Also wirklich nur noch zu bestimmten Zeiten essen, das habe ich schon mal gemacht und hatte dann auch nur zu gewissen Zeiten Hunger.
Was mich derzeit sehr ärgert und auch einschränkt ist das Frostproblem meiner Hände. Aufgrund meiner Arbeit auf dem Weihnachtsmarkt vor einigen Jahren kriege ich sofort Probleme, sobald es kälter wird. Meine Finger schwellen an, schmerzen und ich kann nicht mehr richtig zupacken. Zum Glück beschränkt sich das grade eher auf die rechte Hand.

Aber genug gejammert für heute. Das Wetter wird besser und morgen gehe ich wieder laufen. Schließlich muss ich mich noch für den 10km Lauf im Mai anmelden :)

1 Kommentar:

  1. Guten Morgen,

    besser langsam als zu schnell abnehmen =) Denk dabei an deinen Körper... der hat einige Arbeit, um das Fett abzubauen und auszuschleußen. Und die Haut möchte ja auch nachkommen.

    Gliederschmerzen, Kopfweh und co., obwohl man nicht krank ist, das könnte mE entweder an den ständigen Wetterwechseln in letzter Zeit liegen oder an einem Vitamin- und Nährstoffmangel. Gesund essen ist ja das eine - ist es auch ausgewogen? Genug Obst und Gemüse, genügend gesunde Fette, genügend hochwertige Eiweiße, genügend langkettige Kohlenhydrate? Eisenmangel kann bspw. zu solchen Symptomen führen.

    Ich habe mich während meiner damaligen Abnahme ständig so gefühlt. Bei mir war es einfach zu viel Sport - mein Körper war ausgepowert und schwach. Auch das kann passieren.

    Das wird schon wieder =) Viel Spaß beim Laufen!

    AntwortenLöschen